Friedenslicht 2020

Die Friedenslichtaktion 2020 lief komplett anders ab, als wir es von den Jahren zuvor gewohnt waren. Dennoch konnten wir, trotz der zu beachtenden Corona-Einschränkungen, wieder gemeinsam mit dem VCP Mitteldeutschland das Friedenslicht unter dem Motto: „Frieden überwindet Grenzen“ in unsere Region holen und weiter verteilen.

Überall erleben wir Grenzen: zwischen Ländern, zwischen Menschen, zwischen Religionen und zwischen Ideologien. Je fester und stärker diese Grenzen ausgeprägt sind, desto schwieriger ist es oft, diese Grenzen zu überwinden.

Gerade in dieser Zeit spüren wir, wie es ist, wenn sich Grenzen bil­den, wenn Grenzen sogar ge­schlos­sen wer­den und wir in unserer Freiheit eingegrenzt werden. Das Corona­virus hat uns aufgezeigt, wie zer­brechlich unser gesell­schaft­liches Zusammenleben ist, aber auch, wie wichtig Kreativi­tät, besonnenes Han­deln und Zuversicht sind.

Umso schöner war es, dass wir das Frie­denslicht mit möglichst vielen „Menschen guten Willens“ teilen konnten. Nach einem kleinen Aussendungsgottesdienst in Blankenburg, welcher online mitgefeiert werden konnte, haben wir das Licht aus Bethlehem mit kleinen Teams weitergetragen und verteilt. So konnte das Friedenslicht in vielen Ecken unserer Verbände leuchten und rechtzeitig zum Weihnachtsfest bei vielen Pfadfinderstämmen abgeholt werden.
Das Friedenslicht will auch mit dem notwendig gewordenen Abstand ein Zeichen für Hoff­nung sowie für Gemeinschaft und Zusammenhalt sein.

Weitere Informationen zum Friedenslicht sind auch unter www.friedenslicht.de zu finden.